B3 Biennale des bewegten Bildes @ THE ARTS+

Frankfurt am Main, 11. März 2019. Zwei wegweisende Events der internationalen Kunst- und Kulturszene bündeln ihre Kräfte. THE ARTS+ Future of Culture Festival, welches jährlich im Rahmen der Frankfurter Buchmesse stattfindet, und die B3 Biennale des bewegten Bildes, eine von der Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) konzipierte Veranstaltung für Künstler, Medienschaffende und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, vereinbaren eine strategische Partnerschaft. Beide Events finden vom 16. bis 20. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und an weiteren ausgewählten Orten in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet statt.

Professor Bernd Kracke, Präsident der Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) und Künstlerischer Leiter der B3, sowie Holger Volland, Vice Präsident der Frankfurter Buchmesse und Gründer von THE ARTS+, wollen mit der Zusammenarbeit beide Marken gleichermaßen stärken und weiterentwickeln.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) als Träger der B3 begrüßt diesen Schulterschluss „Wir schmieden auf diese Weise eine Allianz mit kulturpolitischer Relevanz. Sie unterstreicht die Potenziale am Kreativstandort Hessen, der mit seiner besonderen Infrastruktur zur Kultur und Wissenschaft dazu einlädt, hier zu forschen, zu entwickeln, zu produzieren, auszustellen, zu investieren und zu gründen. Wenn sich die kreativsten Köpfe der Welt in Frankfurt treffen, dann setzt das Kräfte frei, die auch den heimischen Künstlern und Medienschaffenden zu Gute kommen“, erklärt Staatsministerin Angela Dorn.

„Die Motivation, strategisch zu kooperieren, liegt auf der Hand. Durch die inhaltliche Verzahnung der beiden Veranstaltungen erweitern wir den Blick auf die Kultur- und Medienbranchen im digitalen Zeitalter“, erklärt Prof. Bernd Kracke. „Technische Entwicklungen wie Robotics, Künstliche Intelligenz oder erweiterte Realität geben Künstlern und Medienschaffenden immer mehr und neue Tools an die Hand, um sich künstlerisch und innovativ auszudrücken“.

„Auf diese Weise entsteht ein weltweit einzigartiges Kreativevent mit internationaler Strahlkraft sowie enormer kultur- und wirtschaftspolitischer Relevanz“, sagt Holger Volland.

Vom 16. bis 20. Oktober 2019 dockt die B3 mit wesentlichen Programmteilen an das erfolgreiche Festival im Rahmen der Frankfurter Buchmesse an. So wird u. a. die renommierte Leitausstellung, das Herzstück der B3, inmitten des THE ARTS+-Areals in Halle 4.1 ihren Platz finden. Darüber hinaus beteiligt sich die B3 mit einem eigenen Themenstrang am fachlichen Begleitprogramm von THE ARTS+.