B3 Kulturkiosk - Ausgabe 5/2020

Zitate

„Das Internet hat nichts mit der realen Erfahrung von Kunst zu tun.“
Susanne Pfeffer, Direktorin des Museums für Moderne Kunst (MMK), Frankfurt/Main


„Demokratie braucht, auch wenn sie gesund ist, ständige Beatmung. Die Freiheit der Kunst verschafft der Demokratie überlebensnotwendigen Sauerstoff.“
Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien


News


Amazon plant großen Kino-Coup

Amazon plant inmitten der Corona-Krise offenbar einen Mega-Coup: Dem Vernehmen nach will der Handelsriese groß ins Kinogeschäft einsteigen und plant die Übernahme der weltgrößten Kinokette AMC mit insgesamt über 10.000 Kinosälen. Das berichtete die britische Zeitung "Daily Mail". Sollte die Übernahme zustande kommen, wäre Amazon plötzlich der weltweit größte Kinobetreiber und könnte den großen Streaming-Konkurrenten Netflix in Folge stark unter Druck setzen.


Kult-Regisseur David Lynch hilft Krankenhäusern

Die Stiftung des Ehren-Oscar-Preisträgers David Lynch hat eine Initiative ins Leben gerufen, die diejenigen gewidmet ist, die während der Corona-Krise in den Krankenhäusern an vorderster Front stehen. Im Rahmen des Projekts "Heal the Healers Now" soll die Technik transzendentaler Meditation Krankenhauspersonal nähergebracht werden, damit dieses mit der großen Belastung der letzten Wochen umgehen kann. Die mit der Technik erreichte Tiefenentspannung soll den Medizinern dabei helfen, ihr hohes Stresslevel besser auszuhalten und Angstzuständen vorzubeugen Die Aktion wird von vielen weiteren Stars unterstützt. Lynch selbst bat auf Instagram um die Unterstützung des Projekts. Wer mitmacht, kann einen virtuellen Kaffeeklatsch mit der Hollywood-Legende gewinnen.


Kontakt via Controller

Der game - Verband der deutschen Games-Branche gab auf Basis einer Erhebung des Befragungsinstituts YouGov bekannt, dass 18 Millionen Deutsche in der Corona-Krise zu Controller, Tastatur und Co. greifen, um mit Familie, Freunden und anderen in Kontakt zu bleiben. Rund 20 Prozent der Spielenden nutzen die Möglichkeit, sich beim Online-Gaming mit ihren Freunden zu treffen und auszutauschen. 16 Prozent nutzen die Zeit, um zu rätseln, puzzeln und mit der Familie zu Hause zu knobeln, während sich acht Prozent mit Familienmitgliedern online zusammenschalten. Weitere 14 Prozent halten außerdem während der Corona-Krise den Kontakt zur Community über digitale Spiele.


Hilfe


Spotify spendet

Mit dem Projekt „COVID-19 MUSIC RELIEF“ unterstützt Spotify Organisationen, die in der aktuellen Krise den kreativen Köpfen in der Musikbranche helfen. Spotify spendet an diese Organisationen und wird alle über die Projektseite eingehenden Spenden Dollar für Dollar verdoppeln – bis zu einem Gesamtbetrag von 10 Millionen Dollar.


Hessen unterstützt kulturellen Neustart

Rund 50 Mio. Euro stellt das Land Hessen für ein neues Maßnahmenpaket unter der Überschrift "Hessen kulturell neu eröffnen" zur Verfügung, das Künstler*innen, Festivals und Kultureinrichtungen - darunter Kinos - helfen soll, die Corona-bedingten Einschränkungen zu überstehen und den Neubeginn zu meistern. Ab dem 1. Juni können Festivals und in der Künstlersozialkasse versicherte Kulturschaffende Mittel beantragen.


Angebote


It’s a match! Frankfurter Buchmesse und THE ARTS+ starten neues Format

Den durch COVID-19 verursachten Wegfall von Matchmaking-Meetings auf den internationalen Kreativmessen will THE ARTS+ mit einer Lösung für den Handel von Creative Intellectual Property (geistiges Eigentum: Ideen, Konzepte, Texte, Bilder, Audioinhalte etc.) entgegenwirken. In der geschlossenen Facebook-Gruppe "Pitch your CIP – Where your content becomes a game, a book, a film" werden Content Professionals aus den Kreativbranchen zusammengebracht. Hier finden sie z.B. Partner für Koproduktionen, Medien-Adaptionen, Rechte- und Lizenzverkauf. Die Facebook-Gruppe dient zum gegenseitigen Austausch und soll neue Vermarktungspotenziale erschließen. Das Ziel ist der Aufbau einer B2B-Community, die mit Inhalten, Brands, Rechte und Lizenzen handelt.


Cannes auf Tournee

Das Filmfestival von Cannes wird 2020 wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Der künstlerische Direktor von Cannes, Thierry Frémaux plant allerdings keine Online-Version als Ersatz. Stattdessen sollen in Kooperation mit anderen Festivals, unter anderem in Toronto, San Sebastian, New York und Venedig, Teile des ursprünglich geplanten Programms dort als eigene Reihe unter dem Label "Cannes" gezeigt werden. Anfang Juni soll ein Programm präsentiert werden, das in der zweiten Jahreshälfte auf Tour gehen könnte.


Filmmarkt von Cannes geht online

Der Marché du Film ist die wichtigste Branchenveranstaltung des Filmfestivals von Cannes. Nach Auskunft seines Direktors Jérôme Paillard wird er vom 22. bis 26. Juni 2020 als "Online"-Ausgabe stattfinden. Produzenten und Verleiher aus der ganzen Welt können sich an Online-Ständen in Echtzeit "treffen" und ihre Produktionen vorführen, Videokonferenzen über das sichere Netzwerk Match&Meet abhalten, an Online-Vorführungen teilnehmen und sich mit Kollegen austauschen. Cannes plant außerdem, Live-Stream-Versionen seiner Konferenzen und Panels anzubieten.


Festspiele MV „30 Mal anders”

Die Festspiele MV werden sich 2020 anders präsentieren als vorgesehen. Bis 31. August finden keine Konzerte vor größerem Publikum statt. Unter dem Motto „30 Mal anders” soll es trotzdem verschiedene Angebote geben. So wird es zum Auftakt ein digitales Festspielwochenende geben mit Livekonzerten, Grußbotschaften, Gesprächen und Aufnahmen aus 30 Jahren. n den darauffolgenden Wochen soll es dann - in Absprache mit den Gesundheitsbehörden -rund 30 Konzerte im kleineren Rahmen geben. Der genaue Veranstaltungsplan wird Anfang Juni bekannt gegeben. Erstmals in ihrer 30-jährigen Geschichte ist zudem ein Festspielwintergeplant.


Take-Away-Kunst in Wilhelmshaven

Die Kunsthalle Wilhelmshaven macht aus der Not eine Tugend. Wenn die Besucher nicht zur Kunst kommen können, dann muss die Kunst eben zu den Besuchern kommen. Die können sich die Objekte der aktuellen Ausstellung „Komm, nimm mich“ von Reiner Maria Matysik für zu Hause ausborgen. Mit der Ausleihe lade man zur echten Begegnung mit Objekten, Gebilden und Skulpturen ein. Thematisiert werden in der Ausstellung der Lebensraum Wattenmeer, die mächtige Kraft des Wassers, die Künstlichkeit der Trennung von Wasser und Land sowie der stetig ansteigende Meeresspiegel. Die Ausstellungsstücke sind Skulpturen mikroskopisch kleiner Strahlentierchen, fragile Wachsobjekte, Glas-Wasser-Skulpturen, die den Tidenhub verbildlichen, eine zentnerschwere Aluminiumplastik in Wolkenform, Installationen und kleinere Kunststoffobjekte. Die Ausleihe all dieser Werke ist unkompliziert online möglich.


Filmtipps


Die Wahrheit der anderen ist immer eine andere…
Die Konstruktion der Wahrheit, als Mittel für den Selbstbetrug, um zu manipulieren oder für die eigenen Zwecke zu instrumentalisieren… Hollywoodklassiker erzählen davon.


Rebecca

Originaltitel Rebecca, nach dem gleichnamigen Roman von Daphne du Maurier
Erschienen 1940
Produktionsland USA
Regie Alfred Hitchcock
Cast A Joan Fontaine und Laurence Olivier
Erhältlich in Deutschland auf Amazon

Hitchcocks erster Film in Hollywood basiert auf einem Bestseller von Daphne du Maurier und kommt in seiner Machart noch sehr britisch daher und das liegt nicht nur an der Besetzung (Laurence Olivier). Diese „Britishness“ gibt dem Film aber den besonderen Anstrich.
Rebecca kann sicherlich als Vorreiter des Film Noir angesehen werden.
Eine junge und schüchterne Frau und der adlige Gutsherr Maximilian de Winter verlieben sich auf einer Reise ineinander und heiraten. Die junge Frau ist die zweite Mrs. de Winter und soll nun in die Fußstapfen der ersten Mrs. de Winter treten und das berühmte Anwesen der Familie „Manderly“ führen. Dies erweist sich als schweres Erbe, denn die Haushälterin der ersten verstorbenen Mrs. de Winter kämpft mit allen Mitteln gegen die neue Mrs. de Winter. Ihre Liebe und Bewunderung für die erste Mrs. de Winter hat wahnhafte Züge und diese verleiten sie zu bösartigen und katastrophalen Aktionen….. . Ein düsteres und dichtes Drama um Fassaden die einstürzen und Wahrheiten, die sich immer wieder in neuem Licht zeigen.


Die Nacht des Jägers

Originaltitel The Night of The Hunter
Erschienen 1945
Produktionsland USA
Regie Charles Laughton
Cast Shelly Winters und Robert Mitchum
Erhältlich in Deutschland auf Amazon

Die Nacht des Jägers ist das Regiedebüt des Schauspielers Charles Laughton mit Robert Mitchum als diabolischem Wanderprediger, Verbrecher und Mörder Harry Powell. Der Film spielt im ländlichen Amerika während der großen Depression in den 30er Jahren.
Ben Harper sitzt im Gefängnis. Er hat bei einem Bankraub zwei Menschen erschossen und 10.000 Dollar erbeutet. Das Geld hat er irgendwo zu Hause versteckt. Harry Powell, sein Zellengenosse, versucht bevor Harper hingerichtet wird, herauszufinden wo das Geld ist. Vergebens. Harry, der Psychopath und Prediger, wird aus der Haft entlassen, da er nur wegen kleinerer Delikte einsaß. Er sucht Harpers Familie auf und erschleicht sich das Vertrauen der Witwe. Sie heiraten. Bald findet er aber heraus, dass nur Harpers Kinder, Pearl und John, wissen wo das Geld versteckt ist. Für sie beginnt damit ein Albtraum…. „Die Nacht des Jägers“ ist ein aufwühlender und vielschichtiger Psycho-Thriller, gefilmt in eindringlichen expressionistischen Bildern die man nicht mehr vergisst, und gehört heute zu den Klassikern des Film Noir und den besten Filmen aller Zeiten.


Das Haus der Lady Alquist

Originaltitel Gaslight
Erschienen 1944
Produktionsland USA
Regie George Cukor
Cast Ingrid Bergmann und Joseph Cotton
Erhältlich in Deutschland auf Amazon

Die Geschichte von Das Haus der Lady Alquist spielt im viktorianischen London und verleiht dem Film damit nochmal eine ganz besonders gruselige Atmosphäre.
Paula Alquist (Ingrid Bergmann) heiratet den Pianisten Gregory Anton. Sie ziehen in das Haus der verstorbenen Tante von Paula. Bald wird die traute Zweisamkeit aber von unheimlichen Zwischenfällen gestört. Nur Paula scheint diese wahrzunehmen. So flackert beispielsweise das Gaslicht im Haus oder es sind Schritte auf dem Dachboden zu hören. Auch verschwinden immer wieder Gegenstände. Paula zweifelt immer mehr an ihrem Verstand….
„Ingrid Bergman erhielt für die Rolle der Paula, die sich verzweifelt an ihre Vernunft klammert, 1944 einen Oscar. Der ebenfalls für den Oscar nominierte Charles Boyer spielt als aalglatter Bösewicht Gregory gekonnt gegen sein Image an. (Prisma)“
Gregorys Methoden, also Lügen, Täuschen, psychische Manipulation, werden auf Grund dessen z.B. in derPsychologie oder Politik als Gaslighting bezeichnet. Dem US Präsidenten Donald Trump wird von seinen Kritikern immer wieder Gaslighting vorgeworfen…

KK zum Download b3_kulturkiosk_kk05_deutsch.pdf



Freitag, 24. Januar 2020

Die Puppe mit Live-Musik von Uwe Oberg und Silvia Sauer

19:30 Die Puppe mit Live-Musik von Uwe Oberg und Silvia Sauer Murnau-Filmtheater in Wiesbaden