B3 Kulturkiosk - Ausgabe 2/2020

Ab sofort finden Sie hier interessante Online-Angebote aus der Welt der bewegten Bilder, egal ob Film, Games, Videokunst, VR oder Konzert. Wir laden sie ein, schicken Sie uns ihre Favoriten und Entdeckungen, damit unser virtueller Kulturkiosk mehr und mehr Menschen miteinander verbinden kann.


Aktuelles

Mostra in Venedig soll stattfinden

Biennale-Präsident Roberto Cicutto hat jetzt gegenüber der italienischen Nachrichtenagentur ANSA betont, dass die Mostra in Venedig wie geplant vom 2. bis 12. September stattfinden soll. Die Mostra findet unter dem Dach der Biennale di Venezia statt; Man arbeite mit Hochdruck an der Zusammenstellung des Programms. Cicutto zeigt sich trotz angespannter Corona-Lage zuversichtlich, dass die Regierung für die Mostra eine Ausnahmeregelung finden und sechs bis sieben Kinos für das älteste A-Festival der Welt öffnen wird. Ende Mai will sich die Biennale di Venezia verbindlicher äußern, wie es mit der 77. Mostra weitergeht.


L.A.: Videokunst auf Krankenhausfassade

In der Innenstadt von Los Angeles wurde jetzt eine 1.100m² große Medienfassade an einem Krankenhaus-Parkhaus eingeweiht, die mit transparenten LED-Modulen Videokunst Farbe in den grauen Alltag bringt. Die Prelude LA getaufte Medienfassade wurde vom Medienfassaden-Spezialist StandardVision implementiert und fungiert als leuchtendes Eingangstor zur Innenstadt von Los Angeles, direkt gelegen an einer der verkehrsreichsten Einfallsstraßen in die Stadt. Das Lichtdesign von Prelude LA spiegelt den Umriss der berühmten Skyline der Innenstadt von Los Angeles wider. (Quelle: invidis.de)


Kino-Werbung geht zurück

Die deutschen Kinos haben infolge der Corona-Krise die größten Verluste im deutschen Bruttowerbemarkt im ersten Quartal 2020 aller Werbearten hinnehmen müssen, berichtet Blickpunkt:Film. Das gehe aus den aktuellen Zahlen des Datenanalysten Nielsen veröffentlichten Zahlen hervor. Demnach gingen die Bruttowerbeumsätze in den deutschen Kinos im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,03 Mrd. Euro oder 8,7 Prozent zurück. Im von den Kinoschließungen ab Mitte des Monats betroffenen März, gingen die Bruttowerbeerlöse im Jahresvergleich um 24,1 Prozent zurück.


Kino nach Corona

Eine aktuelle S&L Studie zeigt: Das Kino wird vermisst! Schon einen Monat nach der Schließung der deutschen Kinos vermissen bereits zwei Drittel der Umfrageteilnehmer den Kinobesuch. 93 Prozent sind schon jetzt der Meinung, nach der Krise bzw. nach Aufhebung der Beschränkungen "sehr wahrscheinlich" oder "wahrscheinlich" wieder ins Kino gehen zu wollen: Das Kino wird damit als vergleichsweise sicheres Vergnügen angesehen. Insbesondere die Gegenüberstellung mit anderen Freizeitaktivitäten unterstreicht, dass es sich hier um ein sehr gutes Ergebnis handelt. Von denjenigen, die vor der Krise den jeweiligen Aktivitäten nachgegangen waren, wollen 73 Prozent "sehr wahrscheinlich" oder "wahrscheinlich" wieder ins Fitnesscenter gehen, 54 Prozent zu Sportveranstaltungen und 51 Prozent wieder in Clubs und Diskotheken. Der Kinobesuch platziert sich damit etwa gleichauf mit dem Gang ins Restaurant mit einem Wert von 91 Prozent. (Quelle: Blickpunkt:Film)


Gamescom nur online

Auch wenn zahlreiche Fans auf eine Verschiebung gehofft hatten, die gamescom, die vom 25. bis zum 29. August geplant ist, wird 2020 nicht als klassische Messe stattfinden. Dies gaben Koelnmesse und der Spieleverband game in einer gemeinsamen Presseerklärung nun bekannt. Wie schon zuvor angekündigt, halten die Organisatoren jedoch an einer digitalen gamescom fest. Dazu sollen die digitalen Bestandteile wie die Opening Night Live oder gamescom now ausgebaut werden. Weitere Digitalformate werden entwickelt, sind aber noch nicht spruchreif. Felix Falk, Geschäftsführer des game, erklärt: " Unser Ziel ist klar: die gamescom wird auch in diesem Jahr für Millionen Fans auf der Welt wieder 'The Heart of Gaming'."


Die Auferstehung des Autokinos

In den Sechzigerjahren gehörte es zum guten Ton – das Autokino. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine noch nie dagewesene Renaissance. Plötzlich ist diese nostalgische Art des Filmeschauens die ideale Form, um vor der Leinwand zusammenzukommen und führt zu zahlreichen Neugründungen. Die Bundesnetzagentur meldet, dass derzeit so viele Anträge auf Erteilung von Frequenzen für Autokinos wie nie zuvor gestellt werden. Seit Anfang März hat die Behörde 43 Rundfunkfrequenzen für Autokinos vergeben. Das älteste Autokino Deutschlands befindet sich übrigens seit 1960 in Gravenbruch nahe Frankfurt am Main.


VIRTUAL WORLDS Festival goes 360 Grad

Das VIRTUAL WORLDS Festival im Rahmen des FILMFESTS MÜNCHEN wird auf Spätherbst verlegt. Aktuell beteiligt sich VIRTUAL WORLDS als Partner am gemeinsamen Programm des BREAK DOWN THESE WALLS Festivals. Die Teilnahme ist kostenlos und findet komplett in der Virtuellen Realität statt, solange die Corona-Pandemie andauert. Gezeigt werden täglich wechselnde 3D- und 360-Grad-Filme, man kann sich mit den Schöpfern austauschen und gemeinsam Tanzparties besuchen. Weitere Infos hier.


VR Arcades unterstützen Covid-19-Bekämpfung

Ausgehend von den USA haben sich jetzt über 40 sogenannte VR Arcades in einer VR Arcade Community zusammengeschlossen, um die Forschung zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie zu unterstützen. Virtual Reality Arcade (kurz: VR-Arcade) ist der Sammelbegriff für Einrichtungen, in denen Kunden gegen Entgelt Virtual-Reality-Headsets und andere Hardware und Peripherie für die virtuelle Realität (VR) nutzen können. Diese Hardware wird oft zur Darstellung von Computerspielen verwendet.

Die VR Arcade-Community unterstützt die Initiative Folding@home, ein Projekt, das Rechenleistungen von mittlerweile Tausenden von Freiwilligen bündelt, um die massiven Berechnungen durchzuführen, die erforderlich sind, um die Geheimnisse von Proteinen zu entschlüsseln und sie zur Entwicklung von Therapien für Krankheiten wie Krebs und Alzheimer, und seit jüngstem auch Covid-19, zu nutzen. Die Freiwilligen laden Software von der Folding@home-Website herunter; sie läuft dann im Hintergrund und nutzt freie Grafikverarbeitungsleistung zur Durchführung der Berechnungen.


Streaming-Konsumenten sind unzufrieden

Streamingdienste haben in der Corona-Krise Hochkonjunktur – doch wie gut kennt der Algorithmus die Interessen und Vorlieben der Nutzer*innen wirklich? Der newTV-Report von nextMedia.Hamburg, der in Zusammenarbeit mit dem Umfrageinstitut Civey durchgeführt wurde, zeigt: Die Empfehlungssysteme von Streamingdiensten sind durchaus verbesserungswürdig, insbesondere das ältere Publikum ist größtenteils unzufrieden. Insgesamt bewertet jede*r zweite Konsument*in von Streamingangeboten (46 Prozent) die automatisch generierten Film- und Serienvorschlägen als unpassend, nur 19 Prozent der Nutzer*innen sind mit den algorithmusbasierten Anregungen zufrieden.


Hilfe

Netzwerk für Freelancer

Der Regisseur Tobias Stubbe hat zusammen mit anderen Freelancern die Initiative "Quarantinos" ins Leben gerufen - mit dem Ziel, in Zeiten von Lockdowns weiterhin TV-Spots für Kunden produzieren zu können. Mithilfe der Online-Plattform, kann das auf eine sichere Weise geschehen, nämlich indem jeder Freelancer von zu Hause aus arbeitet. Mittlerweile gehören 600 Schauspieler*innen und Freiberufler*innen zu dem Netzwerk.


nordmedia-Kinoprogrammpreisprämien ab sofort abrufbar

Als einmalige Corona-Hilfsmaßnahme haben die Länder Niedersachsen und Bremen die Mittel für die Kinoprogrammpreise 2019 auf 150.000 Euro mehr als verdoppelt. Die Prämien sind für die insgesamt 58 ausgezeichneten Kinos ab sofort abrufbar. Die Kinoprogrammpreise werden seit 1992 in Niedersachsen und seit 2001 in Bremen und Bremerhaven für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen vergeben.


Niedersachsen: Verbesserungen bei der Gamesförderung

Das Land Niedersachsen hat zusätzliche Mittel für die regionale Games-Förderung bewilligt: Via Nordmedia stehen 700.000 Euro zur Verfügung, meldet die „Games Wirtschaft“. Demnach können für die Produktionsförderung von „qualitativ hochwertigen und kulturell wertvollen“ Computerspielen bis zu 200.000 Euro beantragt werden – bislang lag die Grenze bei 100.000 Euro. Im Unterschied zur Bundesförderung handelt es sich um ein Darlehen, das im Erfolgsfalle zurückgezahlt werden muss.


Angebote

Stiftung Warentest: Alles rund ums Streaming

Viele Menschen verbringen gerade viel Zeit zu Hause. Videostreaming-Dienste sind daher gefragter als je zuvor. Dort laufen inzwischen sogar aktuelle Kinofilme wie „Die Känguru-Chroniken“. Und es sind neue Portale entstanden, die lokale Kinos unterstützen. Die Stiftung informiert, welche Dienste Gratisphasen bieten, wo populäre Serien laufen und ob Sportstreaming-Kunden Entschädigungen erhalten. Und liefert Anleitungen, wie man Filme auf den TV-Bildschirm bringt – selbst bei nicht-smarten Fernsehern.


Goethe-Institut hat „kulturama.digital“ gestartet

Um Kulturschaffenden und ihren Online-Veranstaltungen „über Grenzen hinweg mehr Sichtbarkeit und Reichweite zu verschaffen“, hat das Goethe-Institut die digitale Plattform „kulturama.digital“ an den Start gebracht. Ab sofort können Kulturschaffende aller Sparten und weltweit ihre Veranstaltung hier für ein internationales Publikum kostenlos zugänglich machen und über die Möglichkeit einer Spenden-Funktion auch finanzielle Unterstützung vom Publikum erhalten.


Jazz online

Das weltberühmte Montreux Jazz Festival stellt über eine Online-Plattform kostenfrei mehr als 50 Konzerte im Streaming zur Verfügung, unter anderem von Ray Charles, dem Wu-Tang Clan, Johnny Cash, Nina Simone, Marvin Gaye, Deep Purple und Carlos Santana.


Arthouse-Kino im Stream

Aufgrund der Corona-Krise haben Filmemacher, Festivalveranstalter und Kinos verschiedene Filme online gestellt, die entweder gratis gestreamt oder für kleines Geld ausgeliehen werden können.

Die Kurzfilmexperten von Interfilm haben vier Serien online gestellt, um die Zeit zu Hause erträglicher zu gestalten, darunter "Home sweet Home" und "Nachbarschafts(wahn)sinn". Die kompletten Serien können jeweils für 3,95 Euro ausgeliehen werden.

Ein besonderes Angebot hat auch das Berliner Institut für Videokunst Arsenal, das nach Rücksprache mit Produzenten und Regisseuren jeden Tag Gratis-Filme anbietet. Kinofilme leihen geht über www.kino-on-demand.com. Das Charmante an dem Angebot sind die so genannten Filmkollektionen, die die Suche wesentlich erleichtern. Da gibt es "Starke Frauen", "Tierische Filmhelden", "Dokus, die Abgründe zeigen" und vieles mehr.


Vdrome: Videokunst online

Für Videokunst sind Onlineformate naheliegend, als Plattform für Künstler*innen, deren Ausstellungen gerade reihenweise abgesagt werden, wichtiger denn je. Das Online-Kino Vdromekuratiert schon seit 2013 ein hervorragendes, wechselndes Streaming-Programm mit Filmen und Videos außergewöhnlicher Künstler, die aufgrund der Bedeutung ihres Inhalts, ihrer künstlerischen Qualität und ihrer Innovationskraft ausgewählt werden. Die meisten der präsentierten Werke werden nur im Rahmen von Filmfestivals und Ausstellungen gezeigt und sind daher nur sehr eingeschränkt zugänglich.


Filmtipps New York, New York… city of big dreams…

New York, die Stadt der Träume, viele Lieder und viele Geschichten erzählen von ihr und den Menschen dieser so großartigen Stadt. New York inspirierte viele Filme- und Serienmacher zu meisterhaften unvergessenen Werken und war mehr als Kulisse, war Protagonistin selbst, in: Taxi Driver, Harry und Sally, Das verflixte 7. Jahr, Saturday Night Fever (Brooklyn gehört ja fast zu NY), Frühstück bei Tiffany, Brennpunkt Brooklyn, West Side Story, Mad Man, um nur einige zu nennen. Jede Geschichte erzählt zu jeder Zeit ihre eigene Wahrheit, sehen Sie selbst…

König der Fischer

Originaltitel The Fisher King
Erschienen 1991
Produktionsland USA
Genre Komödie
Regie Terry Gilliam
Mit Jeff Bridges und Robin Williams

Erhältlich In Deutschland bei Amazon auf DVD und über Amazon Prime erhältlich

Der Film handelt von Vergebung, von Freundschaft und Liebe, und benutzt dabei metaphorisch das Motiv der Suche nach dem Heiligen Gral.
Jeff Bridges, als Jack der fast jeden Halt im Leben verloren zu haben scheint, trifft auf den obdachlosen Parry (Robin Williams) ehemals Literaturprofessor. Er ist ebenfalls vom Leben schwer gezeichnet und lebt in seiner eigenen Welt. Jack entschließt sich Parry zu helfen, nicht zuletzt, weil er glaubt, dessen psychotischen Zustand mitverschuldet zu haben und weil er überzeugt davon ist, dass er selbst nur so wieder in geregelte Bahnen zurückfindet. Die Suche nach dem Heiligen Gral beginnt, dramatisch, komisch und anrührend stellen die beiden sich ihren eigenen Wahrheiten, um am Ende nachts nackt und zurück im Leben im Central Park zu liegen und I love New York in June… zu singen.


Susan … verzweifelt gesucht

Originaltitel Desperately Seeking Susan
Erschienen 1985
Produktionsland USA
Genre Komödie
Regie Susan Seidelman
Cast Madonna und Rosanna Arquette

Erhältlich In Deutschland bei Amazon auf DVD und über Amazon Prime erhältlich

Madonna in ihrer Paraderolle als coole New Yorker Göre Susan. Sie verkörpert in diesem Film das Lebensgefühl der 80er Jahre und tanzt als Susan auf ihre eigene Musik in Undergroundclubs.

Ein romantischer Twist im Film ist es, dass Susan’s Freund, ein Musiker der ständig auf Tour ist, Susan mit Treffpunktangabe immer über Zeitungsannoncen kontaktiert. Codewort: Susan… verzweifelt gesucht. Die gelangweilte Vorstadthausfrau Roberta liest diese Annoncen und begibt sich auf die Suche nach Susan… Damit beginnt ein weiterer irrer Trip durch das coole Underground New York der 80er Jahre.


Barfuß im Park

Originaltitel Barefoot in the Park
Erschienen 1967
Produktionsland USA
Genre Komödie basierend auf dem gleichnamigen Theaterstück
Regie Gene Saks
Cast Jane Fonda und Robert Redford

Erhältlich In Deutschland bei Amazon auf DVD und über Amazon Prime erhältlich

Jane Fonda und Robert Redford als frisch verheiratetes und sehr verliebtes Paar, das gemeinsam in die erste kleine Wohnung in New York zieht und sich mit den Wahrheiten, die ein Eheleben so mit sich bringt, auseinandersetzen muss. Eine herrlich amüsant erzählte Geschichte voller skurriler Charaktere, die uns dennoch alle bekannt vorkommen. Eine weitere Liebeserklärung an den Big Apple und die Menschen die in ihm leben und lieben.


Henrys Liebesleben

Originaltitel World of Henry Orient
Erschienen 1964
Produktionsland USA
Genre Komödie basierend auf dem gleichnamigen Theaterstück
Regie George Roy Hill
Cast Peter Sellers

Erhältlich In Deutschland bei Amazon auf DVD und über Amazon Prime erhältlich

Ein irrer Trip durch das New York der frühen sechziger Jahre. Peter Sellers, als Konzertpianist, der von zwei schwärmerischen Teenagern verfolgt wird. Sie drängen sich in sein Leben und stellen peu à peu auch sein Liebesleben komplett auf den Kopf. Herrlich komisch und wunderbar leichtfüßig erzählt.

In jeder Minute spürt man hier die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, die besonders die Jugend begleitet und durch eine Stadt wie New York noch untermalt wird.

KK zum Download: b3_kulturkiosk_kk02_deutsch.pdfzum Download

Freitag, 24. Januar 2020

Die Puppe mit Live-Musik von Uwe Oberg und Silvia Sauer

19:30 Die Puppe mit Live-Musik von Uwe Oberg und Silvia Sauer Murnau-Filmtheater in Wiesbaden