Rückblick 2019

2019

Fokus REALITIES

2019 fand die B3 Biennale des bewegten Bildes zum ersten Mal in strategischer Kooperation mit dem Kulturfestival THE ARTS+ statt, das jährlich im Rahmen der Frankfurter Buchmesse organisiert wird.

Rund 147.000 Besucherinnen und Besucher sahen die gelungene Kombination aus kreativen Medienprojekten, wegweisender digitaler Kunst, inspirierendem Konferenzprogramm und internationalem Netzwerktreffen der Kreativwirtschaft. Künstler und Kulturschaffende aus aller Welt präsentierten über 100 Projekte und Institutionen sowie Kunstwerke aus den Bereichen Videokunst, Film, Immersion, Games, XR und KI. Publikumsmagneten waren u.a. der B3 VR_PARK, die 250 qm große Immersive Stage und der Ausstellungsbereich mit digitalen Innovationen im Kulturbereich.

Herzstück war die zentrale Ausstellung zum Fokus REALITIES, in der Künstler_innen aus Europa und Übersee bahnbrechende Arbeiten aus den Bereichen Videokunst, Virtual Reality sowie Spiel- und Kurzfilm präsentierten. Im VR_PARK forderten 25 Arbeiten, zumeist Welt-, Europa- sowie Deutschlandpremieren, unser Verständnis von Realität digital heraus. Im klassischen Filmprogramm stellten sich 25 Spiel- und Kurzfilme und ausgesuchte TV-Serien dem Urteil von Besuchern und Wettbewerbs-Jury, darunter zahlreiche Erstaufführungen. Der britische, Oscar-prämierte Regisseur Steve McQueen wurde mit dem BEN Hauptpreis in der Kategorie Most Influential Moving Image Artist geehrt.