ARTE

ARTE VR-Projekte

Das totale Tanztheater


Die Frage nach der Rolle des Menschen im mechanisierten Zeitalter wurde vor 100 Jahren am Bauhaus künstlerisch-experimentell diskutiert.

DAS TOTALE TANZ THEATER greift das Thema auf und erkundet das Verhältnis von Mensch und Maschine im digitalen Zeitalter in Form einer Virtual Reality Tanz Experience. Inspiriert von den Bühnenexperimenten Oskar Schlemmers und Walter Gropius' Ideen zum Totaltheater, mit einer Choreographie von Richard Siegal.

(c) Interactive Media Foundation

Das Totale Tanz Theater 360 ist ein Projekt der Interactive Media Foundation und Filmtank, in Kooperation mit ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE, entstanden im Rahmen des Projektes Bauhaus Spirit.

Die dem Video zugrundeliegende VR Experience Das Totale Tanz Theater wurde unterstützt durch den Fonds Bauhaus heute der Kulturstiftung des Bundes und das Medienboard Berlin Brandenburg.

Choreographie: Richard Siegal

Musik: „Si Takka Lumi“*, Einstürzende Neubauten

Regie: Maya Puig

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Accused #2 - Walter Sisulu


Die Welt lernte Sisulu während des Rivonia Prozesses in den Jahren 1963 und 1964 kennen. Mandela, der erste Angeklate, hielt während des Prozesses eine Rede, in der er begründete, warum der ANC auf Gewalt zurückgegriffen hatte. Sisulu, Angeklagter Nummer zwei, war der erste der Gruppe, der verhört werden sollte. Die Ton-Archive des Prozesses - die vor kurzem von der INA restauriert wurden - erlauben uns, die fünf Tage Konfrontation mit einem offen rassistischen Staatsanwalt nachzuerleben.

Sisulu, welcher der Todesstrafe ins Auge sah, wehrte sich gegen die unerbittlichen Angriffe so gut er konnte. Zurückgeworfen in eine Welt geheimer Gerichtsverhandlungen während des Apartheid-Alptraums, wird der Betrachter Zeuge eines außergewöhnlichen Mannes, der einen Wendepunkte der Geschichte des 20. Jahrhunderts anzettelte.

(c) Arte, Accused #2 - Walter SisuluBuch und Regie:

Nicolas Champeaux und Gilles Port

Land: Frankreich

Jahr: 2019

Länge: 15 Minuten


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warum wir bleiben


In den abgelegenen Nuba-Bergen im Sudan wächst eine ganze Generation von jungen Männern und Frauen inmitten eines vom Westen ignorierten Krieges auf. Tausende sind bereits vor diesem Krieg geflüchtet. Dies ist die Geschichte derer, die geblieben sind.

(c) Arte, Warum wir bleiben

Emblematic

Nuba Reports

ZDF/ARTE

New York Times


Land: Deutschland

Jahr: 2017

Länge: 15 Minuten

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


I saw the future


1964 malte der britische Physiker und Science-Fiction-Schriftsteller Arthur C. Clarke in einer Sendung der BBC sein Bild von der Zukunft. Clarke, der gemeinsam mit Stanley Kubrick das Drehbuch zu 2001: Odyssee im Weltraum schrieb, sagte die Umwälzungen der digitalen Revolution treffsicher voraus. Seine Visionen und die Archivbilder der BBC verbinden sich zu einer faszinierenden Zeitreise.

(c) Arte, I saw the futureRegie: François Vautier

Land: Frankreich

Jahr: 2017

Länge: 6 min

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

-22,7°C


-22.7°C ist ein immersives Erlebnis, das von einer Reise des französischen Musikers Molécule zum Polarkreis inspiriert ist. Die Zuschauer wohnen einem Schaffensprozess in einer Gegend der Extreme bei und entdecken in der Arktis eine unwirtliche Welt aus mystischen Klängen und Schwingungen.

(c) Arte, -22.7°C

Jan Kounen

Molécule

Amaury Laburth


Land: Frankreich

Jahr: 2017

Länge: 8 min 38 sek

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Sonne von Edvard Munch


Christian und Reinhardt Beetz Die Bilder des norwegischen Malers Edvard Munch huldigen „den ewigen Kräften des Lebens“. Während er sich in seinem weltbekannten Kunstwerk Der Schrei der dunklen Seite menschlicher Existenz widmet, spürt er in seinem Meisterwerk Die Sonne seiner Faszination für das Licht als Quelle allen Lebens nach.

(c) Arte, Die Sonne von Edward Munch

Regie: Christian und Reinhardt Beetz

Land: Deutschland

Jahr: 2017

Länge: 5 min

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Schrei von Edvard Munch


Der Schrei von Edvard Munch ist allgegenwärtig: Das von Verzweiflung und Seelenqual verzerrte Gesicht beschäftigt die Menschen so sehr, dass daraus sogar das Emoji für Angst geworden ist. Doch kennen Sie das Kultgemälde wirklich? Munchs Dämonen und Geister klettern aus der Leinwand, um Ihnen die Inspirationsquellen des Meisters näher zu bringen und einige ihrer Geheimnisse zu offenbaren.

(c) Arte, Der Schrei von Edward Munch

Regie: Sandra Paugam, Charles Ayats

Land: Frankreich

Jahr: 2019

Länge: 7 min 51 sek




Freitag, 23. August 2019

Rachel Maclean / Tales of Disunion

00:00 00:00 Rachel Maclean / Tales of Disunion

Sonntag, 29. September 2019

Bauhaus und die Fotografie. Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst

00:00 00:00 Bauhaus und die Fotografie. Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst Kunsthalle Darmstadt

Dienstag, 15. Oktober 2019

Pferde stehlen

20:30 Pferde stehlen Cinema

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Gespräch: Meinungen und Anregungen: Kreativität versus Geld, oder nur gute alte Freunde?

11:30 - 12:00 Gespräch: Meinungen und Anregungen: Kreativität versus Geld, oder nur gute alte Freunde? Frankfurter Buchmesse

Gespräch: Kreativität in Ketten. Die Diktatur der Finanziers, der öffentlichen Unterstützer, der Studios und der Öffentlichkeit.

12:00 - 12:45 Gespräch: Kreativität in Ketten. Die Diktatur der Finanziers, der öffentlichen Unterstützer, der Studios und der Öffentlichkeit. Frankfurter Buchmesse

Gespräch: Neue Formate: Wie werden sich kreative Prozesse künftig verändern?

13:45 - 14:30 Gespräch: Neue Formate: Wie werden sich kreative Prozesse künftig verändern? Frankfurter Buchmesse

Gespräch: Neue Geschichten: Zur Zukunft des Erzählens in allen Medien

14:45 - 15:30 Gespräch: Neue Geschichten: Zur Zukunft des Erzählens in allen Medien Frankfurter Buchmesse

Think Tank: Harte Fakten. Think Tank Format mit „Output"

15:45 - 16:45 Think Tank: Harte Fakten. Think Tank Format mit „Output" Frankfurter Buchmesse

Glossary of Broken Dreams

16:00 Glossary of Broken Dreams Cinema

Vortrag: Ach! Über wirkliche Fiktionen und fiktionale Wirklichkeiten

17:00 - 18:00 Vortrag: Ach! Über wirkliche Fiktionen und fiktionale Wirklichkeiten Frankfurter Buchmesse

Hurry Slowly

18:00 Hurry Slowly Cinema

My Little One

21:00 My Little One Cinema

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Gespräch: Meinungen und Anregungen: Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist die Zukunft!

10:00 - 10:30 Gespräch: Meinungen und Anregungen: Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist die Zukunft! Frankfurter Buchmesse

Gespräch: Wir alle lernen voneinander.

10:40 - 11:20 Gespräch: Wir alle lernen voneinander. Frankfurter Buchmesse

Denkfabrik: Harte Fakten über interdisziplinäre Zusammenarbeit

11:30 - 12:30 Denkfabrik: Harte Fakten über interdisziplinäre Zusammenarbeit Frankfurter Buchmesse

Weltpremiere! Buchpräsentation: Die B3 begrüßt das MIT und seine 50 Jahre Kunst, Wissenschaft und Technologie.

13:15 - 14:00 Weltpremiere! Buchpräsentation: Die B3 begrüßt das MIT und seine 50 Jahre Kunst, Wissenschaft und Technologie. Frankfurter Buchmesse

Gespräch: Inhalte kann man umwandeln für jedes Format!

14:15 - 15:15 Gespräch: Inhalte kann man umwandeln für jedes Format! Frankfurter Buchmesse

Vortrag: In der Höhle. Über Wirklichkeit und Macht

15:30 - 16:30 Vortrag: In der Höhle. Über Wirklichkeit und Macht Frankfurter Buchmesse

Harajuku

16:00 Harajuku Cinema

Quartett der Spielekultur

17:00 - 19:00 Quartett der Spielekultur Frankfurter Buchmesse

Tito

18:00 Tito Cinema

Bauhausfrauen – Filmvorführung und Gesprächsabend mit Filmemacherin Nico Weber und der Historikerin Anja Baumhoff

19:30 Bauhausfrauen – Filmvorführung und Gesprächsabend mit Filmemacherin Nico Weber und der Historikerin Anja Baumhoff Kunsthalle Darmstadt

GHOST TOWN ANTHOLOGY

20:30 GHOST TOWN ANTHOLOGY Cinema

Freitag, 18. Oktober 2019

ADAM

16:00 ADAM Cinema

God of the Piano

18:00 God of the Piano Cinema

Samstag, 19. Oktober 2019

B3 Kurzfilme

14:00 B3 Kurzfilme Cinema

Gespräch: Ich bin Schauspielerin. Ich bin Schauspieler. Ich bin bekannt, kreativ und cool! Zwischen Klischee und Wirklichkeit.

14:30 - 15:15 Gespräch: Ich bin Schauspielerin. Ich bin Schauspieler. Ich bin bekannt, kreativ und cool! Zwischen Klischee und Wirklichkeit. Frankfurter Buchmesse

The Wall of Mexico

16:00 The Wall of Mexico Cinema

Sonntag, 20. Oktober 2019

Seriennachmittag - Norwegen zeigt seine besten Serien

14:00 Seriennachmittag - Norwegen zeigt seine besten Serien Cinema

Blind Spot

20:30 Blind Spot Cinema

Freitag, 8. November 2019

Metropolis mit Live-Musik von Trioglyzerin

19:00 Metropolis mit Live-Musik von Trioglyzerin Murnau-Filmtheater in Wiesbaden

Sonntag, 10. November 2019

Illusion Natur. Digitale Welten

00:00 00:00 Illusion Natur. Digitale Welten Museum Sinclair-Haus

Mittwoch, 27. November 2019

Kunst – digital?!

19:00 Kunst – digital?! Museum Sinclair-Haus

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Der letzte Mann mit Live-Musik von Gramm Art Project

19:30 Der letzte Mann mit Live-Musik von Gramm Art Project Murnau-Filmtheater in Wiesbaden