VR

VR-PARK mit vielen Premieren, mit Unterstützung von experimente#digital, eine Kulturinitiative der Aventis Foundation, auf der B3 Leitausstellung

200qm, 50 Devices, 20 Premieren: Vor dem Hintergrund des B3 Leitthemas REALITIES werden die Verschränkung virtueller und realer Räume gezeigt, wobei die gesellschaftspolitische Dimension der gezeigten Arbeiten – mittels VR-Technologie - eine besondere Rolle spielt.

Partner für den Ausstellungspart VR_PARK sind u.a. ARTE, die Hochschule Darmstadt und die Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. Die Mehrzahl der ca. 20 gezeigten Arbeiten sind Welt-, Europa sowie Deutschlandpremieren.


ARTE-VR Projekte:

Das Totale Tanztheater

Die Frage nach der Rolle des Menschen im mechanisierten Zeitalter wurde vor 100 Jahren am Bauhaus künstlerisch-experimentell diskutiert.

DAS TOTALE TANZ THEATER greift das Thema auf und erkundet das Verhältnis von Mensch und Maschine im digitalen Zeitalter in Form einer Virtual Reality Tanz Experience. Inspiriert von den Bühnenexperimenten Oskar Schlemmers und Walter Gropius' Ideen zum Totaltheater, mit einer Choreographie von Richard Siegal.


(c) Interactive Media Foundation

Das Totale Tanz Theater 360 ist ein Projekt der Interactive Media Foundation und Filmtank, in Kooperation mit ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE, entstanden im Rahmen des Projektes Bauhaus Spirit.

Die dem Video zugrundeliegende VR Experience Das Totale Tanz Theater wurde unterstützt durch den Fonds Bauhaus heute der Kulturstiftung des Bundes und das Medienboard Berlin Brandenburg.

Choreographie: Richard Siegal

Musik: „Si Takka Lumi“*, Einstürzende Neubauten

Regie: Maya Puig


Accused #2 - Walter Sisulu

Die Welt lernte Sisulu während des Rivonia Prozesses in den Jahren 1963 und 1964 kennen. Mandela, der erste Angeklate, hielt während des Prozesses eine Rede, in der er begründete, warum der ANC auf Gewalt zurückgegriffen hatte. Sisulu, Angeklagter Nummer zwei, war der erste der Gruppe, der verhört werden sollte. Die Ton-Archive des Prozesses - die vor kurzem von der INA restauriert wurden - erlauben uns, die fünf Tage Konfrontation mit einem offen rassistischen Staatsanwalt nachzuerleben.

Sisulu, welcher der Todesstrafe ins Auge sah, wehrte sich gegen die unerbittlichen Angriffe so gut er konnte. Zurückgeworfen in eine Welt geheimer Gerichtsverhandlungen während des Apartheid-Alptraums, wird der Betrachter Zeuge eines außergewöhnlichen Mannes, der einen Wendepunkte der Geschichte des 20. Jahrhunderts anzettelte.

(c) Accused #2 - Walter Sisulu


Buch und Regie:

Nicolas Champeaux und Gilles Porte

Land: Frankreich

Jahr: 2019

Länge: 15 Minuten

______________________________________


Weitere VR-Arbeiten auf der immersiven Stage aus New York (Leitausstellung):


Dirtscraper ist ein Virtual-Reality-Spiel in Raumgröße des Digital Media-Künstlers Peter Burr. Peter Burr ist einer der drei internationalen Künstler aus dem 3-Legged Dog-Pool, welche ihre aktuellen Werke zum ersten Mal einem europäischen Publikum vorstellen.

Dirtscraper simuliert eine postapokalyptische Zukunft, in der Menschen in einem riesigen, vielschichtigen unterirdischen Komplex leben, dessen Leben von den seltsamen Launen der künstlichen Intelligenz bestimmt wird.

(c) Peter Burr, Dirtscraper


Esperpento (Monstrosität) von Victor Morales (ebenfalls aus dem 3-Legged Dog-Pool) ist eine digitale 3D-Performance, inspiriert von der ästhetischen Vision des spanischen Malers Francisco Goya. Mittels VR- und AR-Techniken entsteht eine visuell aufgeladene digitale Mediation über die Ablehnung des Anderen und die Entmenschlichung des Fremden.

(c) Victor Morales, Esperpento



______________________________________


INCITEMENT (VR)

INCITEMENT ist ein Gedankenspiel zwischen einem Paar, das nicht anders kann, als seine konkurrierenden Witze ein wenig zu weit zu ziehen, um den anderen auszuspielen. Die virtuelle Realität ist das ultimative Medium, um dem Betrachter zu ermöglichen, die Intimität dieses Paares aus der Perspektive einer Person wirklich zu erleben und seine und ihre inneren Gedanken zu hören.

Film Still, (c) P'tite Madelaine Productions



Regie: Wiebe van den Ende

Produzentin: Julie Périon

Land: Niederlande, Frankreich

Jahr: 2019

Länge: 10 min

______________________________________


4 FEET (VR)

Juana, ein 18-jähriges Mädchen im Rollstuhl, möchte unbedingt ihre Sexualität erforschen. Sie hat ein Blind Date mit Jungen, den sie in den sozialen Medien gefunden hat. Sie erzählte ihm nichts von ihrer Behinderung. Nach dem Überwinden von Ängsten und einer unerreichbaren Stadt, treffen sie sich. Gemeinsam entdecken sie, wie sich ihr Körper anfühlt.

(c) Ana Vollenweider







Regie: María Belén Poncio

Produzent: Ezequiel Lenardón

Land: Argentinien

Jahr: 2018

Länge: 18 min 30 sec.