Online + Frankfurt am Main | 15. – 23. Oktober 2022

The Green and Pleasant Land

Dieser kurze Animationsfilm thematisiert unterschiedliche Wahrnehmungen der britischen Landschaft und ist eine Erkundung der nationalen Identität und der kollektiven Geschichte in einer Post-Brexit-Umgebung. Anhand eines 3D-Modells des Vereinigten Königreichs wird eine unvereinbare Vielfalt an visuellen Szenarien - ergreifend, nostalgisch und absurd - in einer "Live"-Animationstechnik dargestellt. Diese Szenen stützen sich direkt auf Nutzerkommentare, die unter der Zeile von Videos und Online-Zeitungsartikeln über die englische und britische Landschaft zu finden sind.

Was dabei herauskommt, ist eine Meditation über die britische Landschaft - sowohl als imaginäre Vision als auch als eine neue, digital konstruierte Welt. The Green and Pleasant Land ist ein Ort, an dem Meinungen, Erinnerungen, Geschichte und hochgradig aufgeladene Emotionen eine Form erhalten und für Diskussionen und Kritik geöffnet werden.

Dieser Film wurde von der Galerie Arebyte in Auftrag gegeben und im Rahmen eines Aufenthalts mit Unterstützung des Arts Council England entwickelt.

Stills

Film Info

Info

Titel
The Green and Pleasant Land
Genre
Art Animation Documentary Film Experimental Film
Veröffentlichung
2017
Land
  • Vereinigtes Königreich
Länge
14 Minuten
Sprache
  • Englisch
Farbformat
  • Farbe
Formate
  • Stereo

Crew

Regie
Kamera
Max Colson
Montage
Max Colson
Produktion
Max Colson
Musik
Kevin MacLeod

Cast

Voiceover
Matt Abbott
Voiceover
Sandra Pearlmutter
Voiceover
Donna Louise Bryan
Voiceover
Cato Hoeben

Vertrieb

Produzent
Max Colson Film and Photography

Andere Werke

A Truly Shared Love
Émilie Brout, Maxime Marion Art
Desvanecidos
Felipe Lavin
Komez Alef O
Ioulia Isserlis VR - AR