Prof. Dr. Rainer Forst

Rainer Forst ist Professor für Politische Theorie und Philosophie an der Goethe- Universität Frankfurt am Main und Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“. 2012 erhielt er den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Zu seinen jüngeren Publikationen zählen: „Kritik der Rechtfertigungsverhältnisse“ (2011), „The Power of Tolerance“ (mit W. Brown, 2014), „Normativität und Macht“ (2015).

Mehr Informationen.

Freitag, 1. Dezember 2017

Utopie und Ironie. Eine Kritische Theorie des Nirgendwo

17:30 - 18:30 Utopie und Ironie. Eine Kritische Theorie des Nirgendwo Vortrag