Clare Langan

Irland

Clare Langan hat Irland auf diversen Biennalen vertreten, darunter 25. Bienal de Sao Paulo, The Liverpool Biennial 2002 und Singapore Biennial 2008. 2003 zeigte sie 'A Film Trilogy' im MoMA, New York. Ihre Filme wurden u.a. beim Videoformes Clermont-Ferrand Festival und dem Oberhausen Film Festival prämiert. Ihre Arbeiten sind in zahlreichen internationalen Sammlungen zu finden. 2017 erhielt die Künstlerin die Ehrendoktorwürde der Bildenden Künste von der National University of Ireland, Dublin.

Künstlerin der B3 Leitausstellung ON DESIRE

The Winter of the 13 Storms, 2017
The Winter of 13 Storms' ist eine Multiscreen-Filminstallation über den Kampf zweier Protagonisten in einer fremden, feindlichen Umgebung, einem Ort, an dem die Kräfte der Natur – Schwerkraft, Luft, Hitze, Kälte und magnetische Felder – aus dem Gleichgewicht geraten sind. Der Film bewegt sich zwischen Intimität und der Weite der Landschaft. Die Trennung von Mensch und Natur ist ebenso Thema wie die Trennung der Menschen voneinander.

Mehr Informationen.

Freitag, 1. Dezember 2017

Zugänglichkeit und Monetarisierung von Bewegtbildkunst jetzt und in der Zukunft. Neue Plattformen und neue Lösungen.

10:00 - 11:00 Zugänglichkeit und Monetarisierung von Bewegtbildkunst jetzt und in der Zukunft. Neue Plattformen und neue Lösungen. Panel

Samstag, 2. Dezember 2017

The legal framework of moving images

13:45 - 14:45 The legal framework of moving images Round Table