Britta Thie

*1987

Britta Thie ist eine international ausstellende deutsche Künstlerin, die sich in ihrer Arbeit mit neuen Technologien und der Beziehung zwischen dem Selbst und dessen digitaler Repräsentation beschäftigt. 2013 schloss sie ihr Studium als Meisterschülerin bei Prof. Hito Steyerl an der Universität der Künste Berlin ab. 2010-2011 studierte sie an der Cooper Union for Science and Art New York. Thie lebt und arbeitet in Berlin.

Künstlerin der B3 Leitausstellung ON DESIRE

System of a Doubt, 2017
Two-channel video installation
Courtesy of the artist

System of a Doubt ist eine 2-Kanal Video Installation. Die Künstlerin verwendet sowohl Material, das sie auf der Elektronik Fachmesse IFA in Berlin im Herbst 2017 aufgenommen hat, als auch Archivmaterial, das sie im Jahr 1996–2002 als junges Mädchen filmte. Bereits in Texten zu ihrer Webserie Translantics schöpfte sie den Begriff der „Digitalen Pubertät“, anhand dessen sie beschreibt, wie ihre körperliche Pubertät parallel zur „Pubertät“ ihrer Umwelt von „analog“ zu „digital“ verlief. Als junges Mädchen untersuchte sie ihre Beziehung zum Körper und Entertainment Formaten und inszenierte sich selbst in von TV Talk Shows und Daily Soaps inspirierten neuen eigenen Fiktionen.

Mehr Informationen.

Mittwoch, 29. November 2017

"The Superhost" von Britta Thie

14:30 - 15:45 "The Superhost" von Britta Thie Screening und Künstlergespräch